Zurück zur Startseite Zur Seite Pension Zur Seite Preise, Kontaktaufnahme Zur Seite Anfahrt Zur Seite Freizeit Zur Seite Ferienhaus
Startseite>>Pension>>Beschreibung Haus>>Region

Gorges du Tarn- Panoramablick "Point Sublime"

Hinweis: Durch Klicken auf die kleinen Bilder der Vorschau auf der linken Seite gelangt man zu den hinterlegten Bildern über die Region!

Die Pension "Refuge pour Motards" liegt auf 660 m Meereshöhe in Südfrankreich im Osten des Departements Aveyron an der Grenze zum Departement Lozère, das Departement Gard ist nicht weit entfernt. Die Ausläufer des Zentralmassives bilden hier eine grandiose, einzigartige Landschaftsmixtur aus steppenartigen Hochflächen, tiefen wilden Schluchten, dicht bewaldeten Bergen, aber auch lieblichen Flußtälern, bevor sie unweit vom Mittelmeer enden.

Das Mittelmeer ist 115 km entfernt und durch die fast durchgängig fertiggestellte, kostenlose Autobahnverbindung schnell erreichbar. Dabei überquert man die höchste, schönste Straßenbrücke der Welt, den kostenpflichtigen (4,40 €/Motorrad oder 7,00 - 8,90 €/Auto und Fahrt- Preise 2013) Viadukt von Millau (siehe Fotos oben und unten), der an seiner höchsten Stelle mit 343 m sogar den Pariser Eiffelturm überragt. Genauso schnell sind die Vulkanberge der Auvergne erreichbar.

Durch die große Bandbreite an Landschaftsformationen variiert die Meereshöhe zwischen ca. 200 m (Lottal) und 1.855 m (Plomb du Cantal, Auvergne), es ist deshalb möglich, unsere bevorzugte Freizeitaktivität, das Fahren mit dem Motorrad, in einem gewissen Rahmen jeweils dort zu genießen, wo die Temperaturen ideal sind.

Aufgrund der lange Zeit abgeschiedenen Lage hat sich in unserer Gegend kaum Industrie angesiedelt, so dass unsere Gäste ihren Urlaub in einer intakten Natur ohne nennenswerte Umweltzerstörungen verbringen können.

Die wichtigsten Landschaften sind: Zurück zum Seitenanfang!

Causses (Kalkhochflächen): Die unendlichen Weiten mit ihrem kargen Bewuchs erstrecken sich bis zum Horizont und bieten einer Flora und Fauna mit mehr als 2000 Arten ein Zuhause. Wälder, Hügel und bizarre Felsformationen lockern diese Hochflächen auf. Auf ihnen weiden mehr als 1,2 Millionen Schafe, die die Milch für den weltberühmten Roquefort-Käse liefern. Unterirdisch werden die Causses von zahllosen Höhlen durchzogen, die beeindruckendsten sind "Grotte de Dargilan" und "Aven Armand". Über einem Teil der Hochflächen kreisen die riesigen, majestätischen Gänsegeier.

Gorges (Schlucht): Die Ausläufer des Zentralmassives sind durchzogen von Gorges. Die schönsten davon durchschneiden die Causses. Jede von ihnen zeichnet sich durch einen eigenständigen Charakter aus. Motorradfahrer können diese durchfahren, es bietet sich die geniale Möglichkeit, an verschiedenen Stellen auch in eine Gorges hineinzufahren, z. T. können diese auf der anderen Seite wieder verlassen werden, um in eine andere Schlucht zu wechseln. Die Auf- und Abfahrten sind dabei wie auch die Aussichten in die Schluchten z. T. atemberaubend.

Die längste Schlucht in Südfrankreich ist mit mehr als 80 km Länge die Gorges du Tarn, der europäische "Grand Canyon". Die Felswände sind z. T. über 500 m hoch. Im Gegensatz zur Gorges de l'Ardèche oder zum Grand Canyon du Verdon ist die Tarnschlucht bewohnt. Dörfer mit südländischem Flair laden hier zur Rast ein. Die Bewohner haben Gebäude z. T. an oder in die Felswand gebaut. Der Tarn ist einer der schönsten mit dem Kanu oder Kajak befahrbaren Flüsse.

Die Gorges de la Jonte ist enger und wilder als die Gorges du Tarn. Hier haben die riesigen Gänsegeier, die sehr gut zu beobachten sind (es gibt ein extra hierfür eingerichtetes Informationszentrum in der Schlucht), ihre Horste. Die Schlucht ist ein Paradies für Kletterer. Die Gorges de la Vis hat ein beeindruckendes, einzigartiges Naturschauspiel zu bieten, den Cirque de Navacelles.

Cevennen: Zahllose Berge und Täler prägen diesen Gebirgszug, er ist nur sehr dünn besiedelt, ein Eldorado besonders für Endurofahrer, aber auch Motorradfahrer mit Straßenmotorrädern kommen hier auf ihre Kosten. Im Winter sind die Cevennen ein Paradies für Skilangläufer.

Vallée du Lot: Das Lottal steht im absoluten Gegensatz zu den Causses und Gorges. Es zeichnet sich durch Fruchtbarkeit, Lieblichkeit und Schönheit aus. Dies spiegelt sich auch in seinen mittelalterlichen Städten und Dörfern wider. Estaing, Conques (Vallée de l'Ouche), St-Côme d'Olt und St-Eulalie d'Olt zählen zu den schönsten Orten Frankreichs.

Zurück zum Seitenanfang!

Aubrac: Die vulkanische Hochebene steigt nördlich vom Vallée du Lot auf und ist geprägt von Wiesen und Wäldern. In den Sommermonaten weiden hier die Rinderherden. Die Gegend ist für ihre hervorragenden Käsesorten bekannt, der "Tome de Laguiole" bildet die Grundlage für das Nationalgericht Aligot, das unsere Gäste in unserer Pension genießen können. Im Winter ist das Aubrac ein Paradies vor allem für Skilangläufer, aber auch Abfahrtski ist möglich.

Außer den oben genannten Landschaften bietet das Aveyron auch im Süden, Südwesten und Westen eine Fülle von Sehenswürdigkeiten an, für deren Entdeckung ein Urlaub nicht ausreicht. Genannt seien hier das Plateau von Lévézou mit seinen schönen, sauberen Badeseen, die Gegend südlich/ südwestlich von Millau mit ihren vielen Burgen, mittelalterlichen Dörfern und durch imposante Stadtmauern befestigten Orten der Templer- und Johanniter-Orden.

Auch wenn sie nicht so spektakulär sind, sind die Schluchten im Westen/Südwesten des Aveyron (Gorges de l'Aveyron und Gorges du Viaur) einen Besuch wert.

Vom Felsendorf Peyre aus mit seinen Häusern aus Tuffstein hat man einen sehr schönen Blick auf das Viadukt von Millau.

Im Westen unserer Pension liegen die sogenannten Bastiden, Städte, die nach einem regelmäßigen Plan entworfen und im 13. - 14. Jahrhundert gebaut wurden (Villefranche de Rouergue, Sauveterre-de-Rouergue u. a., die z. T. zu den schönsten Orten Frankreichs zählen).

Zurück zum Seitenanfang!

 

 

Gorges du Tarn- Panoramablick "Cirque de St-Chély"

Gorges du Tarn, Gorges de la Jonte- "Le Rozier"

Gorges du Tarn- "Bildergalerie"

Gorges de la Dourbie- "Bildergalerie"

Gorges de la Jonte (Geierschlucht)- "Bildergalerie"

Cirque de Navacelles- "Bildergalerie"

Lottal- "Bildergalerie"

Cevennen, Margeride, Aubrac, Cantal- "Bildergalerie"

Tarntal/ Viadukt von Millau- "Bildergalerie"

Plateau du Lévézou- "Bildergalerie"
Conques- "Bildergalerie"

Bastiden- "Bildergalerie"