Zurück zur Seite Region!          Zur Bildergalerie der Jonteschlucht!
Zum Vergrößern der Bilder jeweils auf das entsprechende Bild klicken!

Bild links:

Blick in die Dourbieschlucht. Links, am Ende eines Bergrückens, erkennt man das mittelalterliche Bergdorf St-Véran.

 

 

Bild rechts:

Traumhafter Blick in Richtung Dourbieschlucht.

Bild links:

Blick auf einen der wildesten Teile der Dourbieschlucht oberhalb von der Schloßruine von Montméjean.

 

 

Bild rechts:

Die malerische Steinbrücke verbindet die Mühle von Corp mit der Causse du Larzac.

Bild links:

Auf einer kleinen Verbindungsstraße gelangt man von der Gorges de la Jonte zur Gorges de la Dourbie. Man hat dann kurz vor der Dourbieschlucht einen schönen Blick auf den Ort la Roque-Ste-Marguerite.

 

Bild rechts:

Traumhafte Aussicht von der Causse Bégon, die hier steil in das Tal abstürzt, auf die Cevennen im Hintergrund.

Bild links:

Cantobre: Der äußerst malerisch gelegene Bergort thront majetätisch über der wilden Schlucht. Der Ort erstreckt sich bis zu den Klippen, die in die Schlucht der Dourbie abfallen. Einige Häuser "kleben" wie Adlernester auf dem Rand der Klippe.

Bild rechts:

Cantobre: Es lohnt sich, hier in der kleinen Bar bei einem café au lait oder im Restaurant eine Pause einzulegen- genialer Talblick!!

Bild links:

Cantobre: Die Klippen von Cantobre.

 

Bild rechts:

Nant: Nachdem man die wilde Dourbieschlucht oder die Bergdörfer mit ihrem rauhen Charme erkundet hat, wird man völlig unerwartet vom südländischen Flair des Ortes Nant empfangen. An der Markthalle mit ihren schönen Arkaden lohnt es sich, eine Pause einzulegen.

Bild links:

St-Véran: In diesem entlegenen Bergort fühlt sich der Besucher in die Vergangenheit zurückversetzt. Über dem Ort thront auf einem Felsen ein Schloß.

 

 

 

 

Bild rechts:

Cantobre: Im Ort!

Zurück zum Seitenanfang!